Norwegen

Nordkap und Lofoten

Nächster Termin: 07.08. - 20.08.2019 (14 Tage)

Leistungen:

  • Fahrt im modernen Reisebus
  • Fährüberfahrten
    Puttgarden - Rödby
    Helsingör – Helsingborg
    Svolvaer – Skutvik
    Linge – Eidsdal
    Trelleborg – Rostock
    Frühstücksbuffet an Bord
    Unterbringung in 2-Bettkabinen, Betten übereinander
  • 12 x Übernachtung inkl. Frühstücksbuffet in guten Mittelklassehotel
ab 1.499,00 € 14 Tage
Doppelzimmer, ÜF
Jetzt Buchen

Buchungspaket
07.08. - 20.08.2019
14 Tage
Doppelzimmer, ÜF
Belegung: 2 Personen
1.499,00 €
weitere Leistungen
Zusatzleistungen
Preis pro Person
Reiserückstrittskostenversicherung
19,00 €
Zusatzleistungen können im weiteren Buchungsverlauf ausgewählt werden.
07.08. - 20.08.2019
14 Tage
Einzelzimmer, ÜF
Belegung: 1 Person
1.909,00 €
weitere Leistungen
Zusatzleistungen
Preis pro Person
Reiserückstrittskostenversicherung
19,00 €
Zusatzleistungen können im weiteren Buchungsverlauf ausgewählt werden.
Bei Buchung bis 31.01.2019 Sonderpreis ab € 1399,00 pro Person

Nordkap und Lofoten

Reiseart
Städte- / Kurz- und Rundreisen
Zielgebiet
Norwegen
Dänemark
Schweden
Einleitung

So verschieden sich die Landschaften in Skandinavien zeigen, so abwechslungsreich ist auch diese Erlebnisreise.

Beschreibung

1. Tag: Anreise von Lindenberg und Übernachtung im Raum Lübeck.

2. Tag: Kopenhagen - Jönköping

Bei der Fährüberfahrt Puttgarden - Rödby überqueren Sie den Fehmarnbelt, um über die Insel Falster, mit ihrer herben Landschaft und die Faröbrücke nach Seeland zu gelangen. Die dänische Hauptstadt ist Ihr erstes Reiseziel. Kopenhagen ist bekannt für seine imposanten Bauwerke und freundliche Atmosphäre. Lernen Sie die schöne Stadt mit ihren zahlreichen prachtvollen Schlössern, hübschen Plätzen und bunten Giebelhäusern kennen. Von Helsingör, im Norden Seelands, setzen Sie mit der Fähre nach Helsingborg über. Die schwedische Hafenstadt Helsingborg ist bekannt für ihr eindrucksvolles Rathaus und das in der Nähe gelegene Schloss Sofiero mit seinem schönen Park. Über Värnamo und vorbei am Nationalpark Store Mosse, kommen Sie nach Jönköping. Die Stadt liegt schön an der Südspitze des Vätternsees, dem zweitgrößten See des Landes.

3. Tag: Jönköping - Stockholm

Weiterfahrt vorbei an Norrköping nach Stockholm, das auch "Venedig des Nordens" genannt wird.

Bummeln Sie durch die Altstadt Gamla Stan mit dem königlichen Schloss, das Stadshuset, die Riddarholmkirche und vieles mehr.

4. Tag: Stockholm - Umea

Sehenswerte Städte finden sich entlang Ihrer heutigen Route: Die Universitätsstadt Uppsala - Gävle - Härnösand - es gibt vieles zu sehen. Über die Högakustenbron, eine der längsten Hängebrücken der Welt, kommen Sie an die "Hohe Küste" (Höga Kusten), die zum UNESCO-Weltnaturerbe gehört. Die nächste größere Stadt ist Umea. Sie ist bekannt für ihre breiten Birkenalleen und ein

vielfältiges kulturelles Angebot. Sehenswert sind u.a. das Freilichtmuseum und das Västerbotten Museum, das Ausstellungen zur Geschichte und Kultur der Region zeigt.

5. Tag Umea - Levi

Am Nordende des Bottnischen Meerbusens überqueren Sie bei Haparanda die schwedisch/finnische Grenze. Weiter geht es entlang des Kemijoki nach Rovaniemi. Eine besondere Attraktion ist das Weihnachtsmanndorf, das nördlich der Stadt direkt am Polarkreis liegt. Nach Überquerung des Polarkreises befinden Sie sich in der Arktis. Nicht weit entfernt liegt Pello, am Tornionjoki, dem Grenzfluss zu Schweden. Hier, in der Weite Finnisch-Lapplands leben nur wenige Menschen. Die beinahe unberührte Natur wird geprägt von Fjälls, Nadel- und Birkenwäldern und großen Flüssen. Vorbei am Flughafen von Kittilä erreichen Sie Sirkka am Fuß des Wintersportgebietes Levi. Der Berg Levi ist zwar nur 531 m hoch, zählt aber zu den größten und beliebtesten Wintersportorten des Landes.

6. Tag Levi - Nordkap - Honningsvag

Über Ivalo geht es weiter an den riesigen Inarisee, den "Heiligen See der Samen", und durch eine beinahe menschenleere Wildnis zur finnisch-norwegischen Grenze. Entlang des langen Porsangerfjordes durch den Nordkaptunnel geht es weiter auf die Insel Mageröya. Am Abend steht dann einer der Höhepunkte der Reise auf dem Programm: Die Fahrt zum gut 300m

steil aus dem Eismeer aufragenden Nordkapfelsen und hoffentlich auch der einmalige Anblick der Mitternachtssonne.

7. Tag: Honningsvag - Tromsö

Eine zerklüftete Fjordlandschaft erleben Sie heute auf Ihrem Weg nach Süden. Alta ist für die neue Kathedrale der Nordlichter sowie für die prähistorischen Felsritzungen (Weltkulturerbe!) bekannt. Weiter südlich, vom Kvaenangenfjell, haben Sie eine fantastische Aussicht auf die Küste. Gefallen wird Ihnen bestimmt auch die lebhafte Stadt Tromsö.

8. Tag: Tromsö - Lofoten
Durch die zerklüftete nordnorwegische Küstenlandschaft geht es weiter nach Süden. Die Touristenroute Lofoten bietet viel Abwechslung: steil aufragende Berge, offene See, weiße Strände und pittoreske Fischerdörfer. Das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum der Lofoten ist Svolvaer. Der Ort ist bekannt für das Nordnorwegische Künstlerzentrum und die Eisgalerie "Magic Ice", in der man umgeben von kunstvollen Eis-Skulpturen seinen Drink genießen kann.

9. Tag: Lofoten - Mo I Rana

Die Fähre von Svolvaer nach Skutvik bringt Sie in ca. 2 Std. wieder aufs Festland. Über eine tunnel- und brückenreiche Strecke erreichen Sie Fauske. Weiter südlich liegt der Ort Rognan. Auf dem

einsamen Saltfjell überqueren Sie dann den Polarkreis und können einen Stopp im Polarkreiscenter einlegen (Café, Souvenir-Shop, Ausstellungen usw.). Über den Bergwerksort Storforshei erreichen Sie Mo I Rana am Ranafjord. Bummeln Sie auf der Fjordpromenade vorbei an den alten Holzhäusern von Moholmen und an der im Wasser stehenden Skulptur „Der Mann im Meer“.

10. Tag: Mo I Rana - Trondheim

Die Stadt Mosjöen, in der es gut erhaltene, hübsche Holzhäuser gibt, liegt auf Ihrem Weg nach Süden. Sie kommen durch dichte Wälder, vorbei am Namsskogan Familienpark mit seinen vielen nordischen Tieren sowie an der längsten Lachstreppe Europas. Es folgen geschichtsträchtige Regionen: Im Raum Steinkjer findet man tausende Jahre alte Felsritzungen - u.a. das berühmte

lebensgroße Rentier "Bolareinen". Ihr Tagesziel ist die Universitätsstadt Trondheim. Die farbenfrohen Speicherhäuser am Fluß Nidelv und die Brücke Bybrua sind hübsche Fotomotive.

11. Tag: Trondheim - Geiranger

Dichte Wälder, rauschende Flüsse und die einsame Landschaft des Dovrefjells erleben Sie auf Ihrem Weg nach Süden. Das Dovrefjell wird dominiert vom 2286m hohen Snöhetta und ist bekannt für seine Moschusochsenherde. Über Dombas geht es weiter in das Romsdal. Nun folgt ein weiteres Highlight Ihrer Reise: Die Passstraße Trollstigen windet sich in abenteuerlichen

Serpentinen hinauf in eine großartige Berglandschaft mit schroffen Gipfeln und dem mächtigen Wasserfall Stigfoss. Von der Passhöhe, die in spektakulärem Design neu gestaltet wurde, haben

Sie eine fantastische Aussicht auf die Bergwelt und das Tal. Sie überqueren anschließend den Norddalsfjord mit der Fähre nach Eidsdal. Ihr Tagesziel ist der kleine Ort Geiranger. Der schmale Geirangerfjord wird von hohen Bergen umrahmt und zählt sogar zum UNESCO-Weltnaturerbe!

12. Tag: Geiranger - Raum Oslo

Heute erleben Sie zunächst die großartige Bergwelt südlich von Geiranger. Im weiteren

Verlauf der Strecke können Sie den Wasserfall Pollfoss im Ottdalen bewundern und der hübschen Stabkirche in Lom einen Besuch abstatten. Sie sehen außerdem den türkisfarbenen See Vagavatnet, das sagenumwobene Gudbrandsdalen und das Städtchen Lillehammer, das durch die Olympischen Winterspiele 1994 weltweit bekannt wurde. Die Route führt nun weiter entlang des Mjösasees, dem größten See Norwegens, nach Hamar. Die Stadt ist bekannt für das Hedmarksmuseum mit der Domruine und die architektonisch interessante Olympia-Halle, die wie ein umgedrehtes Wikingerschiff aussieht. Ihr Tagesziel ist die norwegische Hauptstadt - sie liegt wunderschön am ruhigen Oslofjord, umgeben von den bewaldeten Höhen der Nordmarka.

13. Tag: Raum Oslo - Trelleborg - Fähre

In Richtung Süden geht es weiter über Moss und Sarpsborg zur norwegisch-schwedischen Grenze bei der Svinesund-Brücke. Im weiteren Verlauf der Strecke kommt man an den berühmten Felsbildern (Hällristningar) von Tanum vorbei. Weiter geht es parallel zur schwedischen Westküste nach Göteborg. Die zweitgrößte Stadt Schwedens besitzt den größten Exporthafen Nordeuropas.

Entlang der schwedischen Westküste geht es weiter in die Provinzhauptstadt Halmstad. Weiter südlich, in Helsingborg, können Sie das imposante Rathaus bestaunen. Vorbei an Landskrona mit

seiner gut erhaltenen Zitadelle erreichen Sie Malmö, die drittgrößte Stadt Schwedens. Zu den Sehenswürdigkeiten zählen u.a. das prächtige Rathaus, der Platz Lilla Torg mit hübschen Fachwerkhäusern und die Festungsanlage Schloss Malmöhus, die heute ein

Museum beherbergt. Schließlich erreichen Sie Trelleborg, die südlichste Stadt des Landes. Am Abend erwartet man Sie zur Fährüberfahrt nach Deutschland. Nun heißt es Abschied nehmen - die Fähre der TT Line legt in Richtung Rostock ab.

14. Tag: Rostock - Heimreise

Frühstück an Bord der Fähre. Ankunft in Rostock am frühen Morgen und Heimreise ins Allgäu.