Norwegen

Zauberwelt der Fjorde Norwegens

Nächster Termin: 02.08. - 12.08.2021 (11 Tage)

EINE VOLLSTÄNDIGE IMPFUNG IST HIERFÜR NOTWENDIG (Stand 12.05.21)

Leistungen:

  • Fahrt im modernen Reisebus
  • 2x Fährüberfahrten Kiel-Göteborg & Oslo-Kiel
  • Unterbringung in 2-Bettkabinen (Etagenbetten, Mischkontingent)
  • inkl.Frühstück
  • 7x Übernachtung in guten, gehobenen Mittelklasse Hotels
  • inkl.Frühstück und 3-Gang-Abendmenü
  • 1x 3-stündige Stadtführung Oslo
  • 1x 2-stündige Stadtführung Bergen
  • 1x Kostprobe auf dem Fischmarkt in Bergen
  • 1x Übernachtung in Hamburg inkl.Frühstück

fakultativ buchbar:

  • 2-Bettkabine, Betten nebeneinander (betrifft nur Hinfahrt) 12,00 € p.P. Aufpreis
  • 2-Bettkabine außen 52,00 € p.P. Aufpreis

ab 1.729,00 € 11 Tage
Doppelzimmer DU/WC, HP
Jetzt Buchen

Termine | Preise | Onlinebuchung


Buchungspaket
02.08. - 12.08.2021 (Zauberwelt der Fjorde Norwegens)
11 Tage
Doppelzimmer DU/WC, Halbpension
Belegung: 2 Personen
Reisetyp: Busreise
1.729,00 €
02.08. - 12.08.2021 (Zauberwelt der Fjorde Norwegens)
11 Tage
Einzelzimmer DU/WC, Halbpension
Belegung: 1 Person
Reisetyp: Busreise
2.046,00 €

Zauberwelt der Fjorde Norwegens

Reiseart
Städte- / Kurz- und Rundreisen
Zielgebiet
Norwegen
Beschreibung

UNESCO-Welterbestätten, unter den „besten unberührten Reisezielen der Welt“ und eines der „Sieben Weltwunder der Natur“. Die norwegischen Fjorde faszinieren jeden, der sie besucht.

1.Tag: Anreise Kiel - Fährüberfahrt

Heute geht es nach Kiel, wo Sie eine Kabine in einem erstklassigen Schiff der Stena-Line beziehen. Die Ablegezeit ist 18.45 Uhr, die Einschiffung findet 2 Std. vorher statt. Auf der Schiffsfahrt durch die Kieler Förde haben Sie einen einmaligen Blick auf die Küste.

2.Tag: Göteborg - Raum Oslo

Vormittags Ankunft und Ausschiffung in Göteborg. Es ist die zweitgrößte Stadt Schwedens und besitzt einen der bedeutendsten Häfen Nordeuropas. Die Stadt ist bekannt für ihre interessanten Museen, z.B. das Design-Museum. Daneben gibt es hübsche Parks und den größten botanischen Garten des Landes. Auf dem Weg nach Norden können Sie bei genügend Zeit einen Abstecher zu den berühmten Felszeichnungen von Tanum machen (Weltkulturerbe). Über die Grenze geht es weiter nach Norwegen und nach Oslo. Die norwegische Hauptstadt liegt schön am Oslofjord, umgeben von bewaldeten Höhen.

3.Tag: Oslo - Svingvoll

Oslo beeindruckt heute mit einer Mischung aus Alt und Neu. Zu den klassischen Sehenswürdigkeiten zählen unter anderem das königliche Schloss und der Vigeland-Park mit seinen zahlreichen Skulpturen. Modern und spektakulär präsentieren sich die Sprungschanze auf dem Holmenkollen, die leuchtend weiße Oper sowie die neuen Stadtviertel, die in ehemaligen Hafenbereichen am Oslofjord entstanden. Zu den neuesten zählen der Barcode mit seiner eindrucksvollen Skyline sowie Sorenga mit seinem großen Meerwasserpool, einer schönen Uferpromenade und schicken Restaurants. Bekannt ist Oslo auch für seine interessanten Museen: Auf der Halbinsel Bygdöy befinden sich gleich mehrere, unter anderem das große Freilichtmuseum (Folkemuseum) und das Fram-Museum mit dem berühmten, gleichnamigen Polarschiff. Sehenswert ist auch das Skimuseum in der Holmenkollen-Schanze. Gegen Mittag reisen Sie weiter an den lieblichen Mjösasee, den größten See des Landes und Heimat des beliebten Radschaufeldampfers Skibladner. Entlang des Seeufers erreichen Sie Hamar. Die Stadt ist unter anderem bekannt für das Hedmarksmuseum mit Freilichtanlage und für die architektonisch interessante Olympia-Halle, die wie ein umgedrehtes

Wikingerschiff aussieht. Entlang des Mjösa-Sees und über das hübsche Städtchen Lillehammer, bekannt durch die Winterolympiade 1994, reisen Sie weiter nach Norden.

4.Tag: Svingvoll - Alesund

Im weiteren Verlauf der Strecke sehen Sie das sagenumwobene Gudbrandsdal, können einen kurzen Abstecher zur Ringebu-Stabkirche machen, passieren die Berge des Rondane Massivs und die imposante, 1000m fast senkrecht aufragende Felswand des Berges Trolltindane - die höchste Steilwand Europas! Über Andalsnes, das in einer großartigen Berg- und Fjordlandschaft liegt, geht es weiter an die Westküste, nach Aalesund. Die Stadt besitzt einen der bedeutendsten Fischerei- und

Exporthäfen Norwegens und eine in Nordeuropa einzigartige Jugendstil-Architektur, die nach einem Großbrand im Jahre 1904 entstand. Sehenswert sind hier vor allem die schönen Jugendstilhäuser im Zentrum und das Jugendstilcenter mit seinen originellen Ausstellungen, die Sie auf eine "Zeitreise" in diese kunstgeschichtliche Epoche mitnehmen. Fahren Sie auch auf den Hausberg Aksla - von hier haben Sie einen fantastischen Ausblick auf die Stadt, das Meer und die vorgelagerten Inseln.

5.Tag: Alesund - Trollstigen - Geiranger

Durch eine reizvolle Fjordlandschaft geht es weiter nach Andalsnes. Das Städtchen, das malerisch am Romsdalsfjord liegt, ist von imposanten Bergen umgeben. Nun erwartet Sie einer der Höhepunkte Ihrer Reise, die Passstraße Trollstigen. Diese schlängelt sich in engen Serpentinen den Berg hinauf, vorbei am mächtigen, 180m hohen Wasserfall Stigfossen (Achtung: Buslänge maximal 12,40m, unter bestimmten Voraussetzungen 13,10m). Von der Passhöhe, die neu und modern gestaltet wurde, haben Sie eine fantastische Aussicht auf die Bergwelt und das Tal. Nun geht es bergab zum Norddalsfjord, diesen überqueren Sie mit der Fähre nach Eidsdal. Anschließend bieten sich Ihnen wunderbare Ausblicke auf den Fjord von der Adlerstraße. Diese gehört übrigens zur Nationalen Landschaftsroute Geiranger-Trollstigen. Der schmale, von hohen Bergen umgebene Fjord zählt zum

UNESCO-Weltnaturerbe und ist einer der schönsten des Landes.

6.Tag: Geiranger - Sohnefjord

Heute erleben Sie zunächst die großartige Bergwelt südlich von Geiranger. Machen Sie einen Abstecher auf den knapp 1500m hohen Dalsnibba (Mautgebühr): Von hier haben Sie einen fantastischen Ausblick auf Gipfel, Gletscher und den tief unten liegenden Fjord. Vom "Geiranger Skywalk", der über den Hang hinausragt, können mutige sogar senkrecht nach unten schauen!

Weiter geht es zum schönen Nordfjord. Bei genügend Zeit bietet sich ein Abstecher zum Gletscher Briksdalbreen an. Dieser liegt malerisch an einem See und ist eine der zahlreichen Ausläufer des Jostedalsbreen, dem größten Gletscher des europäischen Festlandes. Zeitsparend sind hier die so genannten Trollautos (Aufpreis), die vorbei am tosenden Wasserfall Kleivavoss bergauf zum Gletscher fahren. Anschließend geht es weiter über Skei zum schmalen Fjaerlandsfjord. Machen Sie einen kurzen Spaziergang zum Gletscher Böyabreen, der fotogen auf einem Felshang liegt. Durch lange Tunnel und durch die idyllische Landschaft um den See Dalavatnet geht es weiter an den Sognefjord. Dieser ist mit über 200km Länge einer der längsten Fjorde der Welt und eine der

größten Naturattraktionen des Landes.

7.Tag: Sognefjord - Bergen

Morgens erwartet Sie zunächst eine kurze Fährpassage über den Sognefjord nach Fodnes. Nicht weit entfernt liegt Laerdal, das für seine vielen unter Denkmalschutz stehenden Holzhäuser und das Wildlachscenter bekannt ist. Durch den 24,5 km langen Laerdaltunnel geht es weiter nach Aurland. Alternativ kann man von Anfang Juni bis Oktober auch über das einsame Aurlandsfjell fahren. Die als Nationale Landschaftsroute ausgewiesene Straße führt durch eine beeindruckende Gebirgslandschaft, ist aber teilweise nicht leicht zu befahren (Busse max. 12,40m). Von Aurland ist es nicht weit nach Flam. Hier ist der Startpunkt der berühmten Flambahn. Weiterfahrt nun über Gudvangen in das hübsche Naeröytal. Hier können Sie einen Umweg über die aussichtsreichen Serpentinen der alten Stalheimstraße fahren (Busse max. 12,40m), bevor Sie über das Städtchen Voss nach Bergen weiter reisen. Die zweitgrößte Stadt Norwegens liegt reizvoll an den inneren Buchten des Byfjords und ist das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum der Westküste. Für Viele ist sie auch die schönste Stadt des Landes.

8.Tag: Bergen - Gol

Der rauschende Wasserfall Steindalsfoss (mit Fußweg hinter der Wasserwand) und der großartige Hardangerfjord liegen auf Ihrer heutigen Route. Der zweitlängste Fjord des Landes ist auch einer der schönsten und wegen des milden Klima für seine vielen Obstplantagen bekannt. Die landschaftlich reizvolle Strecke führt Sie dicht entlang des Ufers und über die neue Hardangerbrücke, eine der längsten Hängebrücken der Welt! Nicht weit entfernt lohnt ein Stopp beim Wasserfall Vöringfoss, der 182m tief in einebeeindruckende Schlucht stürzt. Nun folgt die einsame Weite der Hardangervidda mit ihren zahlreichen Seen und Mooren. Mit etwas Glück sehen Sie hier auch Rentiere. Ihr Tagesziel ist der Ferienort Geilo am See Ustedalsfjorden. Grüne Wiesen, Felder und Bauernhöfe prägen das Hallingdal. Hier können Sie auch zwei Stabkirchen bewundern: die winzige Stabkirche von Torpo und die eindrucksvolle Stabkirche von Gol (Nachbau).

9.Tag: Gol - Oslo - Fährüberfahrt

Auf Ihrer heutigen Route passieren Sie den schmalen Kröderen-See, die Stadt Hönefoss mit ihrem Wasserfall und den Tyrifjord, den fünftgrößten See Norwegens. Dann wird es wieder städtisch: Oslo hat sich in den letzten Jahren zu einer angesagten Metropole entwickelt und beeindruckt mit spektakulären neuen Gebäuden - von der leuchtend weißen Oper, die an einen Eisberg erinnert, bis zum hochmodernen Viertel Tjuvholmen direkt am Oslofjord. Gegen Mittag werden Sie am Fährhafen erwartet und um ca. 14.00 Uhr legt das luxuriöse Fährschiff der Color Line in Richtung Deutschland ab. Vom Sonnendeck haben Sie schöne Ausblicke auf die Küste und die malerischen Inseln des Oslofjordes. Auch an Bord gibt es viel zu sehen – von der 160m langen Promenade bis zum abendlichen Show-Programm.

10.Tag: Kiel - Hamburg

Nach dem umfangreichen Frühstücksbuffet an Bord legt das Schiff am Vormittag in Kiel an. Kurze Fahrt nach Hamburg. Hier können Sie gemütlich noch durch diese tolle Stadt bummeln und freie Zeit genießen. Die letzte Nacht Ihrer Reise verbringen Sie in einem schönen Hotel nahe dem Zentrum.

11.Tag: Heimreise

Heute geht es nach dem Frühstück zurück in die Heimat.