Malta

Opernfest auf Malta

Opernfest auf Malta - Rossinis "Otello"

Nächster Termin: 04.03. - 08.03.2020 (5 Tage)

Leistungen:

  • Transfer Flughafen München
  • Flug München - Malta - München
  • Transfer vor Ort Flughafen - Hotel - Flughafen inklusive Assistenz
  • 4 x Übernachtung inkl. Frühstück im 4-Sterne-Hotel
  • 3 x Abendessen, Buffet (nicht an Tag 4)
  • 3 x Getränke zum Abendessen (Hauswein, Bier, Wasser)
  • ganztägiger Ausflug Cottonera und Valletta inkl. Eintritt St. John´s Co-Kathedrale
  • Konzert mit Harfe und Flöte in der St. Pauls Kirche Valetta
  • ganztätiger Ausflug Insel Gozo inkl. Eintritt in die Tempelanlage Ggantija
  • halbtägiger Ausflug "Natur und Kultur" inkl. Eintritte Buskett-Garten und Tempelanlage Hagar Qim
  • Opernaufführung "Otello" von Gioachino Rossini im Manoel-Theater in Valetta
  • deutschsprachige Reiseleitung vor Ort
  • Mini-Reiseführer pro Zimmer


ab 1.019,00 € 5 Tage
Doppelzimmer, HP
Jetzt Buchen

Buchungspaket
04.03. - 08.03.2020
5 Tage
Doppelzimmer, Halbpension
Belegung: 2 Personen
1.019,00 €
weitere Leistungen
Zusatzleistungen
Preis pro Person
Reiserücktrittsversicherung
19,00 €
Zusatzleistungen können im weiteren Buchungsverlauf ausgewählt werden.
04.03. - 08.03.2020
5 Tage
Einzelzimmer, Halbpension
Belegung: 1 Person
1.091,00 €
weitere Leistungen
Zusatzleistungen
Preis pro Person
Reiserücktrittsversicherung
19,00 €
Zusatzleistungen können im weiteren Buchungsverlauf ausgewählt werden.
FRÜHBUCHER! Bei Buchung bis 16.12.2019 Sonderpreis ab € 969,00 pro Person

Opernfest auf Malta

Opernfest auf Malta - Rossinis "Otello"

Reiseart
Flugreisen
Saison
Frühling 2020
Zielgebiet
Malta
Einleitung

Schauen Sie sich die berühmte Oper in einem der ältesten Theater Europas an und entdecken Sie auf interessanten Ausflügen die schöne Insel im Mittelmeer!

Beschreibung

1. Tag: Transfer nach München und Flug nach Malta. Von dort gelangen Sie per Shuttle ins 4-Sterne-Hotel. Abendessen im Hotel.

2. Tag: Cottonera und Valletta
Es geht in die „Cottonora", zu den „drei alten Städten" wie die Malteser sie bezeichnen: Vittoriosa, einst Hauptquartier der Johanniter, ist mit seinen Ritter-Palästen sehr sehenswert, Senglea lockt mit der großartigen Aussicht auf Valletta und den Grand Harbour und schließlich Cospicua, das von einer imposanten Doppelmauer umgeben ist. Später geht es mit der Fähre nach Valletta. Auch die von Rittern gegründete Hauptstadt zeugt mit ihren zahlreichen alten Bauwerken und Festungsanlagen von der Bedeutung Maltas in der Vergangenheit. Nicht umsonst ist Valletta die einzige Hauptstadt im Weltkulturerbe der UNESCO. Vom Upper Barrakka Garden haben Sie einen atemberaubenden Ausblick auf Maltas Naturhafen. Sie entdecken die Stadt zu Fuß, so lassen sich der berühmte Großmeisterpalast (von außen) und die mächtigen Stadtmauern am besten entdecken. Sie besuchen die St. John's Co-Kathedrale mit den Grabplatten der Ordensritter und Caravaggios Monumentalwerk „Die Enthauptung des Johannes". Nachmittags erwartet Sie ein exklusives Musik-Event: ein Konzert mit Harfe und Flöte in der anglikanischen St. Pauls Kirche in Valletta.
Abendessen im Hotel.

3. Tag: Gozo, Maltas kleine Schwester
Mit der Fähre erreichen Sie die Nachbarinsel Gozo, bummeln durch die Hauptstadt Victoria mit ihrer schönen Zitadelle und genießen den herrlichen Blick von der Stadtmauer. Danach geht es zu den Buchten von Xlendi und Marsalforn und zur ältesten Tempelanlage von Malta, dem Ggantija-Tempel aus der Jungsteinzeit. Auch Gozos Naturwunder sind weltberühmt: Der mächtige Fungus Rock ragt wie ein riesiger Pilz aus dem Wasser. Direkt daneben liegt der Inland Sea, ein mit dem Mittelmeer verbundener Salzwasser-See.
Abendessen im Hotel.

4. Tag: Natur und Kultur
Maltas großartige Naturvielfalt eröffnet sich Ihnen bei der Fahrt durch den Buskett Garten. Vorbei an den grünen Büschen und Orangenbäumen erreichen Sie die wildromantischen Steilküsten von Dingli. Bis zu 250 m fällt der Fels senkrecht ins Meer hinab. Relikte aus der Zeit zwischen 3 600 und 2 500 v. Chr. erwarten Sie in der Tempelanlage Hagar Qim. Das UNESCO-Weltkulturerbe war den Einwohnern Maltas schon lange Zeit bekannt, wurde aber erst im 19. Jh. systematisch freigelegt. Im Fischerdorf Marsaxlokk angelangt erwartet Sie typische mediterrane Atmosphäre. Im Hafen liegen die berühmten bunten Fischerboote, die sogenannten Luzzus. Am Mittag können Sie in ein Restaurant einkehren und ein regionales Fischessen genießen (nicht inklusive). Wenn sich der Tag dem Ende neigt, werden Sie im Teatru Manoel erwartet. Es ist eines der ältesten Theater Europas. Seit 1732 finden hier regelmäßig Aufführungen statt und Sie sind heute eingeladen Giachino Rossinis Oper "Otello" anzuschauen. Die italienische Oper entführt Sie in die Welt des siegreichen Feldherren Otello, der in einem Netz aus Eifersucht und Verrat gefangen ist und ein tragisches Ende findet.

5. Tag: Heimreise
Heute fliegen Sie zurück in die Heimat - „Sahha" - "Auf Wiedersehen" Malta.