Russland

Baltische Schätze und Zarenstadt St. Petersburg

Nächster Termin: 03.05. - 15.05.2020 (13 Tage)

Leistungen:

  • Fahrt im mordernen Reisebus
  • 10 x Hotelübernachtung in 3/4-Sterne-Hotels inkl. Halbpension
  • 1 x 2 Std. Stadtführung Klaipeda
  • 1 x Fährüberfahrt Kurische Nehrung
  • 1 x Eintritt und 1. Std. Besichtigung Thomas-Mann-Haus
  • 1 x Besuch Berg der Kreuze
  • 1 x 3 Std. Stadtführung Riga
  • 1 x 3 Std. Stadtführung Tallinn
  • 1 x örtliche Reiseleitung Russland, durchgehend ab Grenze bis Vyborg
  • 1 x Wodkabegrüßung durch die russishe Reiseleitung in St. Petersburg
  • Registrierungssteuer St. Petersburg
  • 1 x 3 Std. Stadtführung St. Petersburg
  • Eintritt Katharinenpalast mit Bernsteinzimmer inkl. 1,5 Std. Audioguide
  • Kurtaxe
  • Konsular- und Bearbeitungsgebühr (Dt. Staatsbürger)

Fährüberfahrten:

  • Turku - Stockholm inkl. Frühstücksbuffet an Bord
    (Unterbringung 2-Bett-Kabinen)
  • Trelleorg - Travemünde inkl. Frühstückbuffet an Bord
    (Unterbringung 2-Bett-Kabinen)
ab 1.529,00 € 13 Tage
Doppelzimmer, HP
Jetzt Buchen

Buchungspaket
03.05. - 15.05.2020
13 Tage
Doppelzimmer, Halbpension
Belegung: 2 Personen
1.529,00 €
weitere Leistungen
Zusatzleistungen
Preis pro Person
Reiserücktrittsversicherung
19,00 €
Zusatzleistungen können im weiteren Buchungsverlauf ausgewählt werden.
03.05. - 15.05.2020
13 Tage
Einzelzimmer, Halbpension
Belegung: 1 Person
1.891,00 €
weitere Leistungen
Zusatzleistungen
Preis pro Person
Reiserücktrittsversicherung
19,00 €
Zusatzleistungen können im weiteren Buchungsverlauf ausgewählt werden.
FRÜHBUCHER! Bei Buchung bis 31.01.2020 Sonderpreis ab € 1479,00 pro Person

Baltische Schätze und Zarenstadt St. Petersburg

Reiseart
Städte- / Kurz- und Rundreisen
Saison
Frühling 2020
Zielgebiet
Russland
Baltikum
Polen
Beschreibung

1. Tag: Heute reisen Sie nach Berlin und beziehen Ihre Zimmer im Hotel. Der Abend steht zur freien Verfügung.

2. Tag: Berlin - Posen
Heute reisen Sie nach Posen zu einer Zwischenübernachtung. In Schwiebus (polnisch: Świebodzin), das Sie unterwegs passieren, werden Sie von der weltgrößten Christus-Statue beeindruckt sein: Mit 33m Höhe überragt die Figur sogar das bekannte Jesus-Monument in Rio de Janeiro um 3m. Posen (polnisch: Poznań) ist ein einzigartiges Kulturzentrum: Neben dem erstrangigen Theater ist auch musikalisch von klassischen bis zu modernen Klängen stets einiges geboten und die Posener Kunstszene bietet Glanzstücke aus vielen Epochen. Besonders reizvoll ist der mittelalterliche Markt Posens. Er ist der – neben dem Krakauer Markt – einzige erhaltene Altmarkt, der 12 Gassen umfasst. Besonders in den Abendstunden erwacht der Markt zum Leben, beim Bummeln erleben Sie hier eine wunderbare Atmosphäre.

3. Tag: Posen - Allenstein
Weiter geht die Reise heute nach Thorn. Die Stadt an der Weichsel ist die Heimatstadt Nikolaus Kopernikus. Von dort aus fahren Sie nach Allenstein (Olsztyn). Hier, in der Hauptstadt des Ermlandes, war Kopernikus Landprobst. Zu den Sehenswürdigkeiten zählen der Markt mit seinen Giebellaubenhäusern, die Pfarrkirche St. Jakob und das im Viereck erbaute Schloss mit dem Burgfried.

4. Tag: Allenstein - Klaipeda
Nach Klaipeda, am Nordende des Kurischen Haffs gelegen, führt Sie Ihre Reise heute am Morgen. Klaipeda ist die drittgrößte Stadt Litauens und aufgrund ihres Hafens von großer wirtschaftlicher Bedeutung. Unterwegs stößt Ihre baltische Reisebegleitung zu Ihnen.

5. Tag: Klaipeda und Ausflug Kurische Nehrung
Während einer kurzen Führung sehen Sie die Altstadt mit ihren schmalen Kopfsteinpflastergassen, altertümlichen Zunfthäusern, dem Theaterpark sowie dem Ännchen-von-Tharau Springbrunnen. Im Anschluss bringt Sie die Fähre (ca. 5 Min. Fahrt) auf die Kurische Nehrung. Eine unvergessliche Reise: endlose Sanddünen, duftende Kiefernwälder und goldene Strände. Bei einem Stadtrundgang durch Nidden besuchen Sie das Fischerhäuschen, in dem Thomas Mann einige Sommer verlebte. Rückkehr nach Klaipeda.

6. Tag: Klaipeda - Berg der Kreuze - Riga
Auf Ihrem Weg nach Riga machen Sie Halt am Berg der Kreuze. Rund um eine Muttergottesstatue gruppieren sich Tausende Kreuze – kleine und große, einfache und reich verzierte, hölzerne oder metallene. Am Nachmittag kommen Sie in der 800 Jahre alten Stadt Riga an. Treten Sie ein in eine faszinierende Stadt voller Kunst und Kultur! Sich der Anziehungskraft von Riga zu entziehen ist schwierig. Riga nicht zu lieben, ist nahezu unmöglich. Die Stadt begeistert durch altertümliche und historische Eindrücke. Nach der Stadtführung fahren Sie ins Hotel.

7. Tag: Riga - Pärnu - Tallinn
Fahrt entlang der Küstenstraße in den estnischen Sommerurlaubsort Pärnu. Hier können Sie gemütlich am Strand spazieren gehen. In Tallinn angekommen, starten Sie gleich zu einer Stadtbesichtigung. Die estnische Hauptstadt ist bekannt als das politische, wirtschaftliche und kulturelle Zentrum des nördlichsten Staates im Baltikum. Das internationale Flair des ehemaligen Hansehafens ist allgegenwärtig und spiegelt sich schon seit Jahren in der einzigartigen Architektur der Stadt wider. Unterhalb des Dombergs Toompea breitet sich die faszinierende mittelalterliche Kernstadt aus, die in Europa ihresgleichen sucht. Bauwerke aus acht Jahrhunderten werden Ihnen begegnen: Wehrtürme, die Namen wie "Dicke Margarethe" oder "Kiek in de Kök" tragen.

8. Tag: Tallinn - St. Petersburg
Nach dem Frühstück fahren Sie zur russischen Grenze. Zustieg der russischen Reiseleitung in Iwangorod. Unterwegs erfahren Sie Wissenswertes über die Kultur und Geschichte des Landes, damit Ihnen der Weg bis in das historische St. Petersburg nicht zu lang wird. Mit dem Nationalgetränk der Russen, den Wodka, heisst Sie Ihre russische Reiseleitung in St. Petersburg herzlich willkommen.


9. Tag: St. Petersburg
Der 25km südlich von St. Peterburg gelegene Vorort Zarskoje Selo "Zarendorf", ist heute Ihr Ziel! Den Namen des großen russischen Dichters Puschkin trug die Stadt von 1937 bis 1992. Zarskoje Selo wurde 1720 als private Sommerresidenz Katharina I., der Frau von Peter I., gegründet. Im Zentrum des weltbekannten Schloss- und Parkensembles liegt das Katharinenschloss. Die Paläste wurden zerstört; man zerlegte das berühmte Bernsteinzimmer und schaffte es nach Deutschland, wo es zu Kriegsende verloren ging. Anlässlich des Stadtjubiläums 2003 ließ man diesen historischen Schatz mit deutscher Hilfe wiederherstellen. Die Fassaden und einige Säle wurden ebenfalls sorgfältig restauriert und erstrahlen mit ihrem Goldschmuck in neuem Glanz. Im Katharinenpalast erwartet Sie eine 1,5-stüdige Audioguide-Führung inkl. Bernsteinzimmer. Nach einem Spaziergang durch den Schlosspark mit Seen und Grotten fahren Sie zurück nach St. Petersburg.

10. Tag: Erkundungstour durch St. Petersburg
Traumhaft schön und eine der spannendsten Städte der Welt: St. Petersburg wechselte in seiner über 300-jährigen Geschichte häufig den Namen wie auch seine Herrscher. Peter der Große, der die Stadt 1703 gründete, machte sie zu einem Magneten für Künstler, Literaten und Musiker aus der ganzen Welt. In nur zwei Jahrhunderten wurden zahlreiche prunkvolle Bauten und elegante Parks erschaffen.

11. Tag: St. Petersburg - Helsinki - Turku - Fähre
Verabschiedung der russischen Reiseleitung in Vyborg und Weiterfahrt in die finnische Hauptstadt. Helsinki ist eine Metropole der besonderen Art: umgeben von Meer, Wald und Seen. Weitläufige Parks, reizvolle Uferzonen und der Stadt vorgelagerte Inseln verleihen ein besonderes Flair. Vom Treppenaufgang des Doms hat der Besucher fast das ganze Empire-Helsinki im Blickfeld. Hinter dem Präsidentenpalais leuchten die vergoldeten Zwiebelkuppeln der orthodoxen Uspenski-Kathedrale. Direkt am Hafen auf dem Marktplatz herrscht ein buntes Treiben. Weiterfahrt zum Fährhafen nach Turku und am Abend Überfahrt nach Stockholm.

12. Tag: Stockholm - Trelleborg - Fähre
Ankunft am frühen Morgen in Stockholm. Verpassen Sie nicht die Einfahrt durch die bezaubernde Schärenwelt mit Tausenden von Inseln und Klippen. Bevor Sie Stockholm hinter sich lassen, sollten Sie sich unbedingt noch einige der wichtigsten Sehenswürdigkeiten ansehen: das Königliche Schloss, die Altstadt Gamla Stan, das Vasamuseum, das Freilichtmuseum Skansen, das Stadshuset, das Naturhistorische Museum und Junibacken, Astrid Lindgrens Erlebniswelt. Auf der gut ausgebauten Autobahnstrecke verlassen Sie, vorbei an Södertälje und Nyköping, die schwedische Metropole. Die Straße führt Sie über den Göta-Kanal nach Linköping, weiter zum Vätternsee und nach Gränna. Von hier aus haben Sie eine schöne Aussicht nach Visingsö und über einen Teil des Sees. Sie verlassen die Gegend bei Jönköping und fahren nach Värnamo und Ljungby, bevor Sie nach Helsingborg, Malmö und Trelleborg kommen. Am Abend Einschiffung zur Fährüberfahrt nach Travemünde.

13. Tag: Travemünde - Heimreise
Gegen 07.30 Uhr erreichen Sie den Ostseehafen Travemünde. Mit dem Koffer voller Reiseerinnerungen fahren Sie am Morgen zurück nach Hause.