Deutschland

Auf Flüssen und Kanälen von Berlin nach Stralsund

Nächster Termin: 19.10. - 28.10.2022 (10 Tage)
  • Fahrt im modernen Reisebus
  • 2x Übernachtung in Berlin im 4-Sterne-Hotel
  • 7x Übernachtung an Bord der MS Princess, Unterbringung in Außenkabinen auf dem Hauptdeck
  • 7x Vollpension an Bord, inklusive Frühstücksbuffet, Mittagessen, Nachmittagskaffee/-tee, Abendessen und später Snack
  • tägliche Unterhaltung an Bord mit Musik und Animation
  • durchgehende Reisebegleitung an Bord
  • halbtägiger Ausflug Rügen mit Reiseleitung und Fahrt mit dem Rasenden Roland

ab 1.319,00 € 10 Tage
MS Princess 2-Bett-Außen-Hauptdeck
Jetzt Buchen

Termine | Preise | Onlinebuchung


Buchungspaket
19.10. - 28.10.2022 (Auf Flüssen und Kanälen von Berlin nach Stralsund)
10 Tage
MS Princess 2-Bett-Außen-Hauptdeck
Belegung: 2 Personen
Reisetyp: Busreise
1.319,00 €
19.10. - 28.10.2022 (Auf Flüssen und Kanälen von Berlin nach Stralsund)
10 Tage
MS Princess 2-Bett-Außen Oberdeck
Belegung: 2 Personen
Reisetyp: Busreise
1.569,00 €
19.10. - 28.10.2022 (Auf Flüssen und Kanälen von Berlin nach Stralsund)
10 Tage
MS Princess EINZ-Außen-Hauptdeck
Belegung: 1 Person
Reisetyp: Busreise
2.001,00 €

Auf Flüssen und Kanälen von Berlin nach Stralsund

Reiseart
Schiffsreisen
Städte- / Kurz- und Rundreisen
Zielgebiet
Deutschland
Beschreibung

1.Tag: Fahrt nach Berlin. In schönem Hotel direkt am Alexanderplatz Zwischenübernachtung bevor es für Sie auf das Schiff geht.

2.Tag: Einschiffung in Berlin

Nach dem Frühstück haben Sie noch etwas Zeit bevor es dann zu Anlegestelle der MS Princess in Berlin/Tegel geht. Ab 16:00 Uhr beginnt die Einschiffung. Abendessen an Bord.

2.Tag: Havel und Oder-Havel-Kanal: Von Berlin nach Eberswalde

Am morgen beginnt Ihre Schiffsreise mit der ersten Passage über Oranienburg nach Eberswalde, wo Sie gegen 20 Uhr ankommen.

3.Tag: Oder-Havel-Kanal und Oder: Von Eberswalde nach Schwedt mit Schleusung Niederfinow und Hohensaaten Eberswalde.

In der Innenstadt lädt die neu gestaltete Stadtpromenade zum Flanieren ein. Besuchen Sie die 1831 erbaute Eberswalder Stadtschleuse, die älteste betriebsfähige Schleuse zwischen Elbe und Oder, deren hölzerne Obertore mittels Schiebestangen geöffnet bzw. geschlossen werden.

Nachdem Sie sich die Beine vertreten haben, erreichen Sie nach ca. 1-stündiger Fahrt die Schleuse Niederfinow. Dieses Bauwerk ist nicht nur eine ungewöhnliche Konstruktion sondern auch ein technisches Denkmal und wird jährlich von etwas mehr als 500.000 Besuchern besichtigt. Das Schiffshebewerk überwindet einen Höhenunterschied von 36 m im Zuge des Oder-Havel-Kanals.

Das Ziel des heutigen Tages erreichen Sie nach erfolgreicher Überwindung der Schleuse Hohensaaten. Am späten Nachmittag machen Sie in Schwedt an der Oder fest.

4.Tag: Oder und Westoder: Auf der Grenze nach Stettin

Schwedt/Oder. Hierhin zieht es naturbegeisterte Ausflügler wegen der Nähe zum Nationalpark Unteres Odertal, aber auch die Schwedter Altstadt und die neu gestaltete Uferpromenade locken. Nach einem Orientierungsspaziergang schippern Sie entlang der deutsch-polnischen Grenze gen Stettin, wo Sie gegen Mittag eintreffen. Lernen Sie heute die pulsierende Hafenstadt Stettin, während einer fakultativen Stadtbesichtigung kennen. Die mehr als 1200 Jahre alte Stadt wurde im II. Weltkrieg schwer zerstört. Dennoch verfügt sie mit dem Schloß der pommerschen Fürsten, dem Altstädter Rathaus, dem Loitzenhof, der Kathedrale und weiteren schönen Kirchen sowie den Hakenterrassen mit dem Nationalmuseum über sehenswerte historische Bauten. Die aufstrebende Hafenstadt ist zugleich ein bedeutendes Kulturzentrum Polens.

5.Tag: Durch das Stettiner Haff nach Wolgast

Am frühen Morgen legt die MS Princess ab. Genießen Sie die Fahrt entlang der Küste des Haffs nach Wolgast.

6.Tag: Peenestrom und "Auf hoher See": Von Wolgast nach Lauterbach/Rügen

Früh morgens heißt es "Leinen los" und Sie schippern von Wolgast über Peenemünde nach Lauterbach (Rügen). Nach der Ankunft beginnt der Halbtagesausflug auf die größte und wohl auch schönste Insel Deutschlands. Sie bietet auf engstem Raum viele verschiedene Landschaften. Ziel sind die berühmten Kreidefelsen der Stubbenkammer, die im Nationalpark Jasmund liegen. Um 1818 schuf der Greifswalder Maler Caspar David Friedrich sein berühmtes Werk „Kreidefelsen auf Rügen" und machte damit den 117 m hohen Königstuhl zum Wahrzeichen der Ostseeinsel.

7.Tag: Strelasund: von Lauterbach nach Stralsund

Am Morgen erleben Sie die vorerst letzte Passage dieser Reihe herrlicher Schifffahrten - dabei haben Sie steuerbord (rechts) immer die Insel Rügen im Blickfeld. Durch den engen Strelasund gelangen Sie auf den Kubitzer Bodden und den Schaproder Bodden. Sie befinden sich nun im Nationalpark Vor¬pommersche Boddenlandschaft. Gern können Sie bei einem fakultativen Stadtrundgang die Hafenstadt Stralsund entdecken. Der Begriff UNESCO-Welterbe bringt es auf den Punkt: liebevoll restaurierte Bürgerhäuser, imposante Backsteinkirchen, eine Vielzahl wertvoller Zeugnisse der Hansezeit und die einmalige Lage am Strelasund mit Blick auf die Küste Rügens machen den Reiz von Stralsund aus. Ein Juwel der norddeutschen Backsteingotik ist das Rathaus mit seiner prächtigen Fassade. Dahinter erhebt sich St. Nikolai, die älteste Pfarrkirche der Stadt. Hafenidylle und Räucherfisch gehören ebenso ins Programm, wie die jüngsten Attraktionen der Stadt, die neue Rügenbrücke und das Ozeaneum.

8.Tag: Nach dem Frühstück um ca.09:00 beginnt die Ausschiffung in Stralsund- es heißt Abschied nehmen vom Schiff. Danach Fahrt nach Berlin zum Hotel vom ersten Tag. Sie können den Tag nochmal ganz nach Ihren Vorstellungen gestalten bevor es morgen wieder nach Hause geht.

9.Tag: Heimreise in die Zustiegsorte.